Kommentar

Der Corona-Blues ist derzeit sehr gef?hrlich für unser Land

Neues Ma?nahmenpaket gegen Corona-Pandemie: mehr Tests und Meldepflichten

Die Bundesregierung stellt ein neues Ma?nahmenpaket gegen die Corona-Pandemie vor. Der Gesetzentwurf sieht mehr Tests, zus?tzliche Meldepflichten und eine bessere Ausstattung der Gesundheits?mter vor. de Jens Spahn

Beschreibung anzeigen

Regierungen sollten bei ihren Corona-Krisentreffen mehr auf die Stimmung im Land achten – sonst wird die Unvernunft sich Bahn brechen.

Berlin. Wir schreiben das Ende der sechsten Woche im Lockdown und bei immer mehr Menschen liegen die Nerven blank. Im Homeoffice ist die H?lle los, mit seit Wochen schulbefreiten Kindern, denen die Decke auf den Kopf f?llt. Dazu Angst um den Job. Geldsorgen wegen der Kurzarbeit. Jeden Tag selber kochen und keine Chance auf eine knusprige Pizza beim Italiener um die Ecke. Im Fernsehen? Corona, Corona, Corona… und ein Wettbewerb der besorgten Politiker.

Dazu auf allen Kan?len die Virologen, die mit ihrer Reproduktions-Arithmetik abwechselnd Angst machen oder sich gegenseitig widerlegen. Sogar unsere Wissenschafts-Kanzlerin ist von den Pirouetten von Drosten und Co. bereits genervt.

Das ist gef?hrlich. Denn das t?dliche Virus wird noch lange Zeit von uns allen eine eiserne Disziplin erfordern. So wie es mal war, wird es sehr lange nicht mehr sein. Zumindest darin sind sich alle, die Verantwortung tragen, einig. Aber weil das so ist, sollte die Politik ihr Augenmerk auf einen bislang viel zu wenig beachteten Faktor richten: N?mlich die Stimmung und die Laune im Land.

Der Corona-Blues ist n?mlich auf Dauer nicht nur schwer ertr?glich. Er kann auch gef?hrlich werden. Weil Unvernunft pl?tzlich Bahn bricht. Weil in Familien der Frust an den Schw?chsten ausgelassen wird. Weil miese Stimmung die Konsumlust killt und die gerade wiederer?ffnete Einkaufsstra?e zum Boulevard der schlechten Laune wird.

Wie bitte kann die Stimmung im Land verbessert werden, ohne Leben zu riskieren?

Und auch weil Gedankenspiele über den Wert des Lebens den Keil nur tiefer in die Gesellschaft treiben. Ja, viele Junge sehnen sich nach dem Hochfahren der Wirtschaft. Aber mindestens so viele ?ltere würden das gerne auch noch miterleben.

Wie bitte kann die Stimmung im Land verbessert werden, ohne unvernünftig zu werden oder gar Leben zu riskieren? Wir brauchen nicht nur #FlattenTheCurve, sondern endlich auch #LiftTheMood. Und es w?re auch gar nicht so schwer.

Der Fu?ball k?nnte endlich wieder rollen – wenn auch nur vor den Kameras – und bei überschaubarem Risiko Millionen Fans den Sinn des Lebens zurückgeben. Beim Thema Sommerurlaub k?nnte mit Augenma? an etwas Hoffnung gearbeitet werden. Bundesau?enminister Maas hat seine hohe Stirn jetzt oft genug telegen gerunzelt. Wo sind die schlauen Konzepte, wie der Tourismus in L?ndern mit effektiver Pandemiestrategie wieder behutsam hochgefahren werden kann?

Es muss ja nicht gleich Eimersaufen am Ballermann sein. Aber wer in Schweden campt oder über ?sterreichs Hochalmen wandert, kommt sicher gesünder durch die Corona-Krise als am Rande des Nervenzusammenbruchs im Gro?stadt-Lockdown.

Mit guter Stimmung ist Corona besser zu ertragen

Wann darf man sich bitte zum Ausruhen wieder auf eine Parkbank setzen? Wer mit dem n?tigen Sicherheitsabstand die Frühlingssonne im ?ffentlichen Grün genie?en will, lebt auch nicht gef?hrlicher als Pflanzenfreunde, die sich im wieder ge?ffneten Gartencenter um die letzten Primeln prügeln.

Und warum gibt es Schulunterricht nicht schon l?ngst kindgerecht und unterhaltsam digital auf Youtube hochgeladen? Der Mathelehrer grü?t vom Wohnzimmer-TV. Ja, das w?re weniger p?dagogisch als der Live-Unterricht. Aber sicher viel effektiver, als überforderten Eltern den Email-Speicher mit unl?sbaren Hausaufgaben vollzustopfen.

Das Corona-Virus ist mit besserer Laune zwar nicht abzut?ten. Aber mit guter Stimmung und einer optimistischen Ansprache ist der anstrengende Abwehrkampf viel leichter zu ertragen. Denn schlie?lich ist nicht nur Covid-19 pandemisch. Schon der alte Charles Dickens wusste: Nichts in der Welt wirkt so ansteckend wie Lachen und gute Laune.

Mehr Infos zur Coronavirus-Pandemie: